Altersnaiv? Ein Brief an Helmut Schmidt zum BND

BND, Bundesnachrichtendienst in Berlin

Lieber Helmut Schmidt, es hat etwas Tröstliches zu erfahren, dass Alter nicht nur Starrsinn mit sich bringt. In der Geheimdienstaffäre zeigen Sie als Herausgeber der ZEIT eine überraschend jugendliche Naivität. Sie raten in Ihrem Artikel zur Gelassenheit und kokettieren mit dem

Urlaubsgrüße für den BND

Abhören von Auslandstelefonaten durch den BND

Der Bundesnachrichtendienst belauscht Auslandstelefonate. Das ist ein alter Schlapphut. Erst recht, seit wir wissen, dass davon auch Telefonate von Leipzig nach Lommatzsch betroffen sind. Woher soll ein Mitarbeiter im niederen Nachrichtendienst schon wissen, das Lommatzsch nicht in der „Lommardei“ liegt?

Freiheit oder Tod? Ausweg aus einer Propagandafalle

Prism scrifices Freedom, Protestplakat

Frag verurteilte Mörder, welches Strafmaß sie wählen würden! Die meisten entschieden sich für lebenslange Haft anstelle der Todesstrafe. Werden wir vor die Wahl gestellt, Freiheit oder Tod, dann opfern wir die Freiheit um zu überleben. Jeder von uns. Wir hängen

Classified Matter – Mein Briefwechsel mit der NSA

Freedom of Information Act, CIA

Ich bin ein geheimer Vorgang. Und ich stehe unter Terrorverdacht. Das ist eine Tatsache und kein Scherz. Executive Order 13526: Geheimsache zur „Abwehr des internationalen Terrorismus’“. Ich sage dir, was ich weiß und gebe die Hoffnung nicht auf, dass Menschen